StephieRa Fotografie

- barfuass -

drah di und tanz

langsam langsam

immer schneller

ois verschwimmt

hea bloss ned auf

mond oder stern

ois is am leichtn

hellliachta dog

in da stockfinstern nacht

ois stampft und brennt

um uns gehts zua

fliag um di rum

nix is wia's war

packst mi

hoitst mi

heid samma ganz

drah di

drah mi

und tanz tanz tanz...

frei/wuid

a spur im woid

a blick, a wort

a stoa im wasser

und wieder fort


weiche haar

raue haut

lachst und woanst

staad und laut


nackerte fiass

durchs nasse gras

ois dampft vom regn

d'sonn kimmt raus


wos wirklich bleibt

is des wos'd spürst

wos'd spürst is jetz

und jetz is echt.

heilwasser

es ziagt und reisst

schnappt zua und beisst

tiafe kratzer

brennan wia d'sau

wos is des nur

woasstas genau

schlogst um di und kämpfst

a verlorens spui

der oanzige der gwinnt

is des saudumme gfui

spring nei und spürs

wennst luft schnappst und tauchst

und wasch da ois runter

wos'd nimmer brauchst

s'wasser nimmts mit

und lösts für di auf

s'brennen wird leichter

vertrau eam

und schnauf.

de katz

grod wars no do

schleicht umanand

macht grosse augn

und schaut di o

gehst auf sie zua

und scho is furt

hoits bloss ned fest

do kriagts a wuat

woass ned wos mecht

und wo's ihr taugt

sie dad gern bleibn

aber traut si ned recht

gleich wo sie si rumtreibt

und wia sie si ziert

irgendwann kimmts scho

und traut si

und bleibt.

mann im mond

moi gross... moi kloa

ganz wia er mecht

moi schwarz... moi weiss

er macht si's recht

d'welt draht und draht

vui z'schnell und wuid

ois spuid verruckt

nur oan losst's koid

bleibt wos er is

und wos er war

ois ändert si

nur er bleibt do

wennst moi ned woasst

woher und wohi

hoit staad

schau rauf

i denk an di.

kerbn im hoiz

ois wos ma erlebn

und ois wos ma segn

ois wos ma spürn

und ois wos ma dan

a spur davo bleibt, a kerbn im hoiz

moi duads weh und moi ned

aber ganz werd ma's ned los

es is guad so wia's is

a wenn's manchmoi gscheid zwickt

a jedem sei kerbhoiz

und jedem sei gschicht.

Wiavui Sommer

sog wos'd song mogst

und ned wos d'leit hean woin

tua wos dir am herzn liegt

trau di. schaffst scho.

spinn wennst spinna mogst

normale gibt's eh scho z'vui

geh wenn's di wegziagt

und bleib wenn's da taugt

verlass di auf dei gfui

weil des is wos bleibt

schoit dein kopf aus und mach

weil mia alle ned wiss'n

wiavui sommer mia no ham.

Vorn und Hintn

grad war's no guad.

und scho packts mi wieder.

sticht mi. kitzelt mi. beisst mi in d'fiass.

und i renn los. renn. und renn.

bevor's ma de haxn wegziagt.

tauch unter. tauch wieder auf.

fliag davo. weit weg von da welt.

aufgwuselt.

seh koan baam und a koan woid.

hoi mi runter

wenn i wieder moi ned woass

wo vorn und hintn is.

Wia a Baam

d'fiass fest am bodn

an kopf in da sonn

spürst an reng... spürst an wind

moi ganz staad und moi wuid

wenns sei muass gibst noch

aber tuast trotzdem wos'd mogst

host a mords kraft

aber tuast koam weh

woasst wo'sd dahoam bist

und segst doch de welt

wia a baam mog i sei

host an hoit und bist frei.

barfuass im herzn

hoass. koid.

brenn di. dafrier.

weich. hart.

leg di nei. hoits aus.

hell. dunkel.

mach de augn zua und spür's.

mit deim ganzn herzn.

barfuass durch und durch.